Hirn, Herz, Niere oder Magen?

Posted on Leave a commentPosted in WWTF stuzzicadenti

Wegen ihrer Beschäftigung mit präverbalen Phantasien wurde Melanie Klein von Jacques Lacan einmal als eine Innereienfleischhauerin (“tripière”, vgl. Lacan 1958, 302) bezeichnet. Julia Kristeva hat dieser Attribuierung zu anhaltender Bekanntheit verholfen, indem sie in ihrem Buch über Melanie Klein ein Kapitel mit “Die Linke und die Feministinnen bemächtigen sich der »inspirierten Innereienhändlerin«” (Kristeva 2001, 230) […]

Fortsetzungsroman

Posted on Leave a commentPosted in Lektürehinweis

Entwicklungspsychologische Beschreibungen, auf die auch in der Psychoanalyse zurückgegriffen wird, teilen miteinander eine Schwierigkeit: Wie hat alles angefangen? Sollen wir zunächst ein frühes Ich annehmen, das eine Erfahrung gemacht, eine Phantasie gehabt – ein Kind vor dem Spiegel, das sich (nicht) erkannt hat? Der Einspruch meldet sich sofort: Woher wäre ein solches Ich gekommen? Hat […]