Sich einen Karl machen

Posted on Leave a commentPosted in Politik

Ist subjektive Identität und die Suche nach ihr vor allem ein Theater der Täuschungen, wie es von differenzbetonenden Ansätzen in der Psychoanalyse nahegelegt wird? Oder ist die Identität einer Person als ein notwendiges Fundament anzusehen, wie es vonseiten ichpsychologisch beeinflusster Theorien immer wieder unterstrichen wird? Wovon ist die Rede, wenn dezentrierend gegen die Vorstellung einer Identität des Subjekts argumentiert wird?  (more…)

Fremd im eigenen Haus

Posted on Leave a commentPosted in Lektürehinweis

Infolge der Entdeckung des Unbewussten muss das Ich anerkennen, dass es nicht Herr im eigenen Haus ist. Im eigenen Gedankenhaus. Freud schreibt, wie folgenschwer diese Erkenntnis sein kann: „Es tauchen plötzlich Gedanken auf, von denen man nicht weiß, woher sie kommen, man kann auch nichts dazu tun, sie zu vertreiben. Diese fremden Gäste scheinen selbst mächtiger zu sein als die dem Ich unterworfenen“. (more…)

Identitätsfragen

Posted on Leave a commentPosted in Politik

Identität und gar Identitäres hat heutzutage keinen guten Ruf. Zu sehr werden beide Begriffe mit politischen Ideen und Gruppierungen verknüpft, die (zu Recht) vor allem in ihrer Gefährlichkeit wahrgenommen werden. Der Begriff der Identität ist im gegenwärtigen Sprachgebrauch in Opposition zu Offenheit, zu Diversität, zu Differenz und zu Fremdem geraten. (more…)