Ordination Dr. Spielvogel: Krähen

Posted on Posted in Ordination Dr. Spielvogel

Lieber Herr Doktor Spielvogel,
Es war einmal eine Krähe, die hatte vier Beine. Sie hatte eigentlich sogar fünf Beine, aber darüber lohnt nicht zu reden. Einmal hatte sich die vierbeinige Krähe Kaffee gekauft und dachte: “So, ich habe mir Kaffee
gekauft, aber was mache ich jetzt damit?”
Da kam unglücklicherweise ein Fuchs des Wegs.
Er sah die Krähe und rief ihr zu: – He, – ruft er, – du Krähe!
Und die Krähe ruft zurück:
– Selber Krähe!
Ruft der Fuchs zurück: – Und du, Krähe, bist ein Schwein!
Da verschüttete die Krähe vor Ärger den ganzen Kaffee. Und der Fuchs lief davon. Die Krähe aber kletterte zur Erde hinab und ging auf ihren vier, genauer, auf ihren fünf Beinen in ihr armseliges Haus.

Die Geschichte ist von Daniil Charms. Mein Sohn Ludwig möchte sie immer wieder hören. Er erträgt gar keine andere Geschichte mehr. Zu mir hat er gestern dann auch noch “Du Schwein” gesagt und außerdem seinen Kakao verschüttet. Herr Doktor Spielvogel, ist das noch normal?
Ernestine Prudenz

Christian Grillitsch: Krähe

Sehr geehrte Frau Prudenz.
Wie alt ist Ludwig? Und darf ich höflich fragen, wie alt Sie sind? Haben Sie Krähenfüße? Sie könnten etwas erklären.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Spielvogel